Redeangst überwinden – Workshop in Weimar

Redeangst und Lampenfieber können zur Belastung für Redner und Publikum werden. In diesem Workshop vom 19.-20. April 2013 lernen wir, aus dem Teufelskreis zwischen Angst und Vermeidungsverhalten auszubrechen. Wir erlernen individuelle Strategien und Taktiken sowie das Handwerkszeug, um sicher und zielgerichtet Vorträge halten zu können.

Kennen Sie das auch? Sie möchten sich erfolgreich mit einer guten Idee präsentieren oder vor einem Publikum eine Rede halten. Doch Lampenfieber und Redeangst schnüren Ihre Kehle zu und Sie fühlen sich unsicher. Die Konfrontation mit einem größeren Publikum erleben Sie im Studium oder privaten Alltag manchmal als Qual. Ein sicherer und überzeugender Auftritt ist in öffentlichen Redesituationen aber unerlässlich!

Mit speziellen Techniken und praktischen Übungen werden wir in diesem Intensivtraining an unserem Lampenfieber arbeiten. Wir erlernen individuelle Strategien und verbessern in spielerischen Situationen den Einsatz von Körpersprache, Stimme und des eigenen kommunikativen Verhaltens. So sind Sie motiviert und selbstsicher für Ihren nächsten Vortrag gewappnet und können Ihr Publikum erfolgreich überzeugen.

Dieser Workshop ist ein Angebot, das sich speziell an Frauen richtet. Das Angebot wird in Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsbüro der Bauhaus-Universität Weimar durchgeführt und im Rahmen der Umsetzung von Gleichstellungsmaßnahmen finanziert.

Referent: Tobias Weidhase
Zeit: Freitag, 19.04.2013, 15-19:00 Uhr und Samstag, 20.04.2013, 10-16 Uhr
Ort: Campus.Office, Konferenzraum 002 (Erdgeschoss)
Kosten: Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich dennoch verbindlich an, da wir nur 12 Teilnehmer zulassen!

Eine Einschreibung ist nur für Studenten der Bauhaus-Universität Weimar über den Veranstaltungskalender des Careers Service möglich.

2 Antworten auf „Redeangst überwinden – Workshop in Weimar“

Kommentare sind geschlossen.