Trainings

Grundlagen der Kommunikationspsychologie bei Paracelsus Erfurt

Kommunikation ist das bedeutendste Phänomen des sozialen Handelns in unserer Gesellschaft. Individuen und Gruppen sind in verbale und nonverbale Kommunikationsstrukturen eingebettet, die das Zusammenleben und die gesellschaftliche Ordnung bestimmen. Das Nachvollziehen der komplexen Herausforderungen von Kommunikationsprozessen ist notwendig, um deren Abläufe zu optimieren und Störungen zu vermeiden.

Dieser Lehrgang nähert sich den kommunikativen Interaktionsphänomenen an. Ausgehend von psychologischen Grundlagen der wechselseitigen Verständigung werden Begriffe und methodische Anforderungen erarbeitet sowie individuelle und gruppenspezifische Formen von Kommunikation verdeutlicht. Das Vermitteln psychologischer Grundkompetenzen zur Gesprächsführung, Moderation und Interaktion sowie das Trainieren eigener rhetorischer Möglichkeiten sind Schwerpunkte des Lehrgangs. Allgemeines Ziel ist es, nichtmediierte kommunikative Strukturen, Prozesse und Ergebnisse zu analysieren, zu beeinflussen und entsprechende Kompetenzen hinsichtlich des Verständnisses und der optimalen Gestaltung von Kommunikation einzusetzen.

Inhalte:

Begriffe und Theorien der Kommunikationspsychologie

  • Kommunikationsbegriff und Methoden der Kommunikationspsychologie
  • Sprach- und Kommunikationstheorien

Das Selbst in der Kommunikation

  • Self Disclosure
  • Impression Management
  • Perspektivenübernahme
  • Eindrucksbildung

Interaktion der Kommunikationspartner

  • Dialoge und Diskurse
  • Verständigungsorientiertes und strategisches Handeln
  • Kommunikationsstörungen und –barrieren

Nonverbale Kommunikation

  • Gestik, Mimik und Proxemik
  • Funktionen nonverbaler Signale
  • Interpretation von Körpersignalen

Formelle und informelle Kommunikation

  • Kommunikations-Akkomodations-Theorie
  • Chamäleon-Effekt
  • Turn-Taking in Gesprächen

Kommunikation in und mit Gruppensystemen

  • Äußere und innere Wahrnehmung von Gruppen
  • Individuelle vs. soziale Identität
  • Gruppendenken und Einfluss auf Gruppen
  • Massenkommunikation

Manipulation in Kommunikationsprozessen

  • Möglichkeiten der Argumentation
  • Rabulistik
  • Änderung von Einstellungen und des Verhaltens
  • Konfrontation und Gehorsam

Kommunikation als Kunst des Redens

  • Voraussetzungen für wirkungsvolles rhetorisches Auftreten
  • Redevorbereitung und Redefahrplan
  • Häufige rhetorische Probleme
  • Werkzeuge der autodidaktischen Verbesserung

Ein kostenloser Informationsabend zu diesem Lehrgang findet am 18. Dezember 2009 in den Räumen der Paracelsus Schule Erfurt, Peterstr. 5, 1. OG, von 18-19 Uhr statt. Eine Anmeldung hierzu ist nicht notwendig.

Zeitrahmen: min. 40 UE
Leitung: Tobias Weidhase, M.A. Soziologie, Psychologie, Sprechwissenschaft/Phonetik

Autor

Ich bin ein begeisterter Sprechwissenschaftler und Kommunikationspsychologe (M.A.) und freue mich über Ihre aktive Teilhabe an meinen Informationen. Kommunikation ist alles!